Landesmeisten der Schüler 2016 in Schmalkalden

am .

Am Samstag den 18. Juni, war es kurz vor den Ferien soweit für die Schüler des Kyffhäuser-Karate-Dojo's e.V. nochmal im Leistungsbereich sich zu zeigen.
223 Schüler des Jahrganges 2004 bis 2006 aus vielen Thüringer Vereinen gingen an diesem Tag durch die Zweifelderhalle in Schmalkalden. Schon bei den ersten Wettbewerben, merkte man ein starkes Niveau wie in den Vorjahren. Die teilnehmenden Vereine schickten an diesem Tage ihre Besten aus den Dojo's.
Im Kata – Wettbewerb (Formen) der Jungen und Mädchen, gab es für Paul Wangemann und Julia Dillinger nicht viel zu bestellen. So schieden beide in der ersten bzw. zweiten Runde gegen ihre starken Mitkonkurrenten vom Chikara Club Erfurt und dem USV Erfurt aus.

Im Kumite +36 kg der jungen Damen sah das ganze schon viel besser aus für Julia. Obwohl es ihre erste LM bei den Schülern war, zeigte sie viel Herz und kämpfte sich Runde um Runde bis ins Halbfinale.
Nun kam Kampf um Einzug ins Finale gegen keine geringere wie Luisa Geis vom Nippon Gotha, die schon bei Deutschen Meisterschaften Wettkampfluft schnuppern konnte und im Schülerleistungskader des TKV steht. Trotz der Bekanntheit von Luisa kämpfte Julia ohne Respekt zu haben mit. Lange Zeit stand es 0:0 bis 30 Sekunden vor Schluß, als Luisa dann mit zwei schnelleren Fauststößen punkten konnte. Somit blieb für Julia nur das kleine Finale um Platz drei. Hier wartete eigentlich der stärkste Brocken auf sie, mit Lilly Liebold vom Chikara Club Erfurt. Auch Lilly ist im Landeskader Thüringens und hat ebenfalls schon einige nationale Platzierung im letzten Jahr erreicht. Julia merkte man nach kurzer Enttäuschung jetzt die Nervosität an. Gegen diese Lilly konnte sie noch nie gewinnen, bei den vorrangegangenen Meisterschaften im Kinderbereich.
Schnell ging Lilly Liebold auch in Führung mit 2:0, danach merkte man ihr an, dass „Ding nach Hause zu schaukeln“. Nach einem erneuten Angriffsversuch um aus der Bedrängnis zu kommen, konterte Julia sie mit einem Mawashi-Geri (Halbkreisfußtritt) zum Kopf ab. Das war der erhoffte Ippon welcher mit 3 Punkten in der Bewertungsskala gerechnet wird. Danach war Schluss und die Freude bei Julia war riesig, sie konnte sich kaum zurück halten. Mit dieser Überraschung und der Platzierung auf dem Treppchen, ebnete sie sich auch den Weg in den Landeskader. Sicherlich hätte Sie auch die Möglichkeit zur Deutschen Meisterschaft der Schüler im Oktober fahren zu können, aber dieses Ziel setze ihr Trainer und die Eltern für das nächste Jahr.

Bei den Jungen war es ähnlich. Paul Wangemann gewann seine Vorkämpfe souverän mit 8:0,9:1,5:2 bis er auch im Halbfinale des Kumite +50kg stand. Dabei überzeugte er mit schnellen flexiblen Armtechniken.
Im Halbfinale stand dem mehrfachen Landesmeister Marlin Suck vom SSK Jena gegenüber, welcher auch schon nationale und international Wettkampfluft schnuppern durfte. Marlin zeigte sofort wer Herr auf der Matte ist. Mit schnellen variantenreichen Fußtechniken überraschte er immer wieder Paul, so dass er mit 6:0 in Führung ging. Nach einem dennoch hart geführten Kampf konnte Paul noch den Ehrentreffer zum 6:1 erzielen.
Im kleinen Finale hieß es jetzt volle Konzentration um ebenfalls auf das Treppchen zu kommen. Paul setzte dies auch von der ersten Sekunde an um und ging schnell in Führung gegen seinem Kontrahent Franz Gempe vom Bushido Waltershausen. Aber im weiteren Kampfgeschehen entwickelte es sich immer schlimmer. Trotz mehrmaliger Ermahnung durch seinen Trainer und Coach, verlor Paul seine Konzentration und führte zu mehrmaligen hartgeführten Techniken am Kopf des Gegners. Aber auch dieser revanchierte sich, so dass die Kampfrichter einen nach dem anderen bestraften, bis Paul bei einem Stand von 5:3 für sich, disqualifiziert wurde.
Damit schmiss er sich selbst vom ersehnten Treppchen. Die Enttäuschung war groß, aber auch sehr lehrreich für ungestümes Verhalten im Wettkampf. „Paul wird daraus lernen, da bin ich mir sicher“, so sein Trainer Olaf Reichelt.
Auch für ihn heißt es jetzt erst einmal Zusatztraining im Kader, mehr Turniererfahrung bei verschiedenen Wettkämpfen zu holen und nächstes Jahr nochmal angreifen, bevor es in den Jugendbereich geht.

High Quality Free Joomla Templates by MightyJoomla | Design Inspiration FCT