LM d. Kinder Meuselwitz 2013 - Bericht

am .

Kyffhäuser-Dojo holt Titel in Meuselwitz

Die Karate-Hochburg Meuselwitz setzte am 9. November 2013 erneut, wie bereits in den fünf Jahren zuvor, die Thüringer Landesmeisterschaften im Karate der Kinder in Szene. An die 245 Kinder, sozusagen die Besten der Besten, aus zahlreichen Thüringer Vereinen gingen an diesem Tag in der Zweifelderhalle an den Start. Dieses hohe Niveau bekamen bereits die Jüngsten, die Kindergruppe B (bis 8 Jahre) zu spüren.

Und dass der Leistungsunterschied zum Wettkampf vor vier Wochen (LM der Schulen und Kindergärten) sich deutlich differenzierte, war nicht nur den Trainern sondern vor allem den fünf Gesandten des hiesigen Kyffhäuser-Karate-Dojo e.V. bewusst. Somit war Aufregung und Nervosität bei den Kleinen als auch bei den mitgereisten Eltern, Omas und Opas schon mal vorprogrammiert.

Hoffnungsträger im Bereich Kata (Formen) war für Cheftrainer Olaf Reichelt (4. Dan) und Betreuer Lukas Langenhahn ganz klar Kevin Andreè. Doch erst einmal hieß es, sich im Kata-Teamwettbewerb zu bewähren. Dabei ist nicht nur die korrekte Ausführung der Techniken von Bedeutung, auch die Synchronität der Dreiergruppe wird von den strengen Blicken der Kampfrichter genauestens geprüft.

Kevin und seinen beiden Mitstreitern Emely Müller und Julia Dillinger war die Nervosität förmlich anzusehen. Und obwohl sie mental vom Dojo-Chef gestärkt wurden, war vielleicht der physische Faktor zu kurz gekommen: Denn während der Vorbereitung auf den Wettkampf wurde die vom Verein gewöhnlich benutzte Sporthalle einer Intensivreinigung unterzogen. Kostbare Trainingszeit fiel somit praktisch weg.
Immerhin - es reichte am Ende noch zu einem beachtlichen 5.Platz.

Im Kata-Einzel sollte es besser laufen. Kevin gewann die erste Runde klar mit 3:0 Kampfrichterstimmen für sich gegen Felix Gottwald (Chikara Club, Erfurt). Dies ging in den nächsten Runden immer so weiter - bis ins Halbfinale, wo er wieder einmal unkonzentriert war, sich aber gegen Manuel Schettler (KK Sondershausen) knapp mit 2:1 Kampfrichterstimmen durchsetzte.

And the Winner is: Kevin Andreé

Im Kampf um den Titel ließ er dann aber nichts mehr anbrennen und gewann gegen William Dahm (Weimar) klar mit 3:0. Die Freude war groß bei Kevin und seinem Anhang. Nach dem dritten Platz im letzten Jahr, war das Ziel, den Landesmeistertitel zu holen, erreicht.

Bei den Mädchen lagen die Erwartungen nicht so hoch. Julia und Emely die auch schon bei den Schulmeisterschaften mit am Start waren, machten ihre Sache dennoch gut. Vor allem Emely kämpfte sich bis ins Poolhalbfinale durch und unterlag dort Chiara Wetzel vom (Chikara Club, Erfurt). Am Ende war es für sie ein guter 5.Platz.

Emely Müller

Im Kumite-Einzel kämpften beide Mädchen zwar mit Herz, aber eben noch nicht mit der Cleverness, mit der die Großen oftmals ihre Kämpfe entscheiden. Nun, es sind nun mal schließlich Kinder.
Emely schaffte es sogar ihren ersten Kampf zu gewinnen. Letzten Endes jedoch war in der zweiten Runde dann auch schon Schluss.

In der Kindergruppe A (9 bis 10 Jahre) durften dann am frühen Nachmittag Paul Wangemann und Danny Horstmann zeigen, was sie können. Unter dem Ansporn der Jüngsten wollten auch die beiden auf das Treppchen.
Das hohe Niveau der Leistungen an diesen Wettkampftag wurde abermals angehoben.
Als erster ging hier Paul ins Rennen. Im Kata-Wettkampf war schon in der ersten Runde Endstation. Trotz guter Leistung verlor er knapp mit 1:2 gegen Justin Schreyer (Musashi Weimar).
Im Kumite (Freikampf) lief es ebenso erfolglos. Paul hatte sein Handicap (zu viel Respekt vor dem Gegner) aus dem Vorjahr zwar abgelegt, aber gegen Philipp Kaufmann hatte auch er nichts auszurichten.

Insgesamt kann man einschätzen: mit mehr Wettkampferfahrung und längerer Vorbereitung, hätte man auch noch den einen oder anderen Platz erreichen können.

(c) Jens Schreiber

High Quality Free Joomla Templates by MightyJoomla | Design Inspiration FCT