LM Schüler SDH 2012 - Bericht

am .

 Frankenhäuser Karate-Trio mit viel Herz

Trotz kleiner Auswahl beachtlicher Erfolg des Kyffhäuser Karate Dojos

Am Samstag den 7. Juli 2012 fanden in der Dreifelderhalle in Sondershausen die alljährigen Landesmeisterschaften der Schüler im Karate statt.
Für das Frankenhäuser „Kyffhäuser Karate Dojo“ hatten sich Jonas Klinger, Marco Nabel und Daniel Rüger für einen Start in der Kreisstadt qualifiziert und mischten sich so unter die über 100 Starter aus 16 Vereinen Thüringens.

Den Anfang machte Jonas in der Gewichtsklasse bis 48kg. In dieser Kategorie kämpfte Jeder gegen Jeden. Hierbei konnte Jonas die ersten beiden Kämpfe - gegen Starter aus Waltershausen und Heiligenstadt - klar für sich entscheiden. Im dritten Kampf musste er sich erneut knapp dem Vorjahressieger vom Chikara Club Erfurt geschlagen geben. Jonas erkämpfte sich so die Silbermedaille und wurde Vizelandesmeister.

Als Neuling in der Altersklasse und auf einem großen Turnier stellte sich Daniel Rüger im Kumite (bis 53kg). Zwar verlor Daniel seinen ersten Kampf und schied damit aus dem Turnier aus, aber für seinen ersten Wettkampf zeigte er sich von einer sehr guten Seite und verlor nur knapp mit 1:0 gegen einen immerhin Landeskaderathleten. Leider schied dieser im Verlauf des Wettkampfes ebenfalls aus und somit wurde Daniel die Chance auf eine Trostrunde verwehrt.

Als letztes startete Marco Nabel (über 53kg) in den Wettkampf und vervollständigte das Trio. Auch Marco unterlag in einem spannenden ersten Kampf leider unglücklich mit 1:0 einem Starter aus Gotha. Und auch für Marco bot sich nicht die Möglichkeit der Trostrunde.

Vizemeister im Kumite: Jonas Klinger  (bis 48kg)

Nach einer kurzen Verschnaufpause starteten alle drei gemeinsam im Kumite Team. Der erste Gegner hieß Chikara Club 9. Jonas und Marco konnten ihre Kämpfe nur unentschieden (jeweils 1:1) beenden. Daniel musste sich als Letzter wieder knapp mit 1:0 einem Landeskaderathleten geschlagen geben. Da das Team vom Chikara Club 9 in einer so guten Verfassung war, kämpfte es sich verdient bis ins Finale durch. Somit hatten unsere Starter in der Trostrunde noch einmal die Chance, die in den letzten Trainingswochen hart geschulten Techniken zum Einsatz zu bringen.

Das taten sie auch erfolgreich gegen das Team aus Gotha. Jonas und Marco konnten Ihre Kämpfe dabei eindeutig gewinnen. Daniel erkämpfte sich ein unentschieden. Somit war der Schritt zum Kampf um Platz 3 getan. Hier mussten Sie sich dem Team vom Chikara Club 5 stellen.

Die mittlerweile vielen Kämpfe forderten jedoch von den drei Startern eine gehörige Portion Nerven und vor allem Kondition, so dass ihre verbleibenden Kräfte für einen Sieg gegen die stärkeren Kämpfer aus Erfurt nicht mehr ausreichten.

Insgesamt zeigten aber alle drei, was sie im Training gelernt hatten und gaben mit großem Ehrgeiz Ihr Bestes.

Text: J. Klinger, J. Schreiber

High Quality Free Joomla Templates by MightyJoomla | Design Inspiration FCT