LM Schulen Meuselwitz 2009 - Bericht

am .

22 Medaillen für die jungen Kämpfer vom Kyffhäuser-Karate-Dojo e.V.

Am vergangenen Samstag fanden - wie jedes Jahr kurz nach den Ferien - die Landesmeisterschaften der Schulen Thüringens statt.

Als Ausrichter fungierten in diesem Jahr wieder einmal die Sportfreunde aus Meuselwitz. Sie konnten an diesem Tage über 350 Mädchen und Jungen aus 53 Schulen Thüringens begrüßen. Unter Ihnen auch eine Abordnung der Karateka vom Kyffhäuser-Karate-Dojo e.V.

Nur dieses Mal starteten sie nicht für ihren Verein, sondern für Ihre Schulen, der Grundschule „Am Tischplatt“, der Regelschule „Juri Gagarin“ und des „Kyffhäusergymnasiums“ Bad Frankenhausen. In den jeweiligen Altersklassen und Graduierungen kämpften die Kleinen wie die Großen um Edelmetall.

Unter ihnen waren auch einige Newcomer, die gerade ihren ersten Wettkampf bestritten - und das mit Erfolg. Ob Hanna Wiedewild, Max Hartmann, Selina Böhm, Jessica Winkler und einige andere, zeigten mit ihrem erlernten Können, dass sie sich auf Landesebene nicht verstecken müssen. In Kata (Bewegungsformen) oder dem Kumite (Zweikampf) konnten sie erste Lorbeeren ernten.

Aber auch „alte Hasen“, wie Jonas Klinger, Marco Nabel und allen voran Lukas Langenhahn vom Kyffhäusergymnasium konnten mit ihren Leistungen mehr als zufrieden sein und bestätigten auch, dass sie seit Jahren in den Nachwuchs- und Landeskader Kumite in Thüringen gehören.

Mit ihren jeweils vier Medaillen (2x Gold sowie Silber und Bronze) gehörten sie an diesem Tage mit zu den besten Schülern Thüringens. Mit insgesamt sieben Gold-, sieben Silber- und acht Bronzemedaillen, konnten alle teilnehmenden Kinder und Schüler aus Bad Frankenhausen und Umgebung mit Edelmetall den Heimweg antreten.

In der Gesamtwertung waren alle Schulen aus Bad Frankenhausen unter den besten 11; die Grundschule Tischplatt den 4.Platz, das Kyffhäusergymnasium den 7.Platz und die Regelschule „Juri Gagarin“ den 11. Platz von 53 Schulen aus ganz Thüringen.

Unser besonderer Dank, gilt vor allem dem Kyffhäusergymnasium, die als einzige Schule die Startgebühren für ihre Schüler übernahm. Alle anderen Schüler blieben auf ihren Kosten sitzen, kämpften aber dennoch für ihre Schulen.

Jens Schreiber

High Quality Free Joomla Templates by MightyJoomla | Design Inspiration FCT