Meister

Previous Next
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ueshiba Morihei
sah die Harmonie und Liebe im Aikidô als Mittel, die Menschen der Welt zu vereinen
Funakoshi Yoshitaka
Funakoshis dritter Sohn
Nakayama Masatoshi
Sohn einer Kendo-Familie
Tetsuji Murakami
Verfechter des Shotokai 
Mabuni Kenwa
Der Begründer des Shito-Ryu
Tetsuhiko Asai
japanischer Meister des Karate-Do, Träger des 9. Dan
Keido Yamaue
gründete das Yamaue Ryu Aiki Jutsu
Tamayose Hidemi
der stille Meister
Higaonna Kanryo
Begründer des Naha-Te
Kase Taiji
Sohn eines Judo-Lehrers, trainierte bereits mit 6 Jahren
Itosu Yasutsune
wurde schon früh nach den Regeln der Samurai erzogen
Sokon Matsumura
sein Stil wurde stark durch alte chinesische Shaolin-Techiken geprägt
Isao Obata
war ein traditioneller Meister aus der Gruppierung Egami
Shigeru Egami
duldete absolut keine Abänderungen von Funakoshis Lehre
Hiroshi Shirai
Ehemaliger JKA-Instruktor, heute 10. Dan
Sakugawa Shungo
Er änderte seinen Namen in "Sakugawa" um, nachdem er...
Gogen Yamaguchi
wichtigster Schüler Myagis
Hidetaka Nishiyama
hatte die Vision, Karate zu allen Menschen in allen Altersklassen zu bringen
Funakoshi Gishin
Begründer des modernen Karate-do
Matsumora Kosaku
Mitbegründer des Tomari-Te
Choki Motobu
Ein harter Mann, adliger Abstammung
Massimo Abate
vermiitelt traditionsbewusstes Karate
Masutatsu Oyama
Sein eigentlicher Name war Hyung Yee
Chojun Miyagi
Der Begründer des Goju-Ryu Karate-Stils
Azato Anko
Einer der bekanntesten Meister des Okinawa-Karate

Hohe Titel

am .

Sempai

war die Bezeichnung für die höheren Schüler

Daoshi

hoch disziplinierter Krieger

Tasshi

Krieger mit hohen Fertigkeiten

Sensei

ist ein genereller Begriff für alle Lehrer und bedeutet „vorheriges Leben". Viele Meister interpretieren dies so: ein SENSEI ist eine Person, die das lehrt, was ihr gelehrt wurde. Die höheren Ebenen der Kreativität sind jedoch noch nicht erreicht. Verschiedentlich führen Inhaber des 1. und 2. DAN die Bezeichnung „Sensei", jedoch ist generell dies zutreffender ab dem 3. DAN

Sensei-Sho

waren die unteren Lehrer

Sensei-Dai

waren die bedeutenden (oder Haupt-) Lehrer der Schule, „großer Lehrer", ehrerbietige Anrede für einen hohen DAN-Träger der Kampfkünste oder andere bedeutende Lehrer

Shihan

ein Titel, der eine Meisterschaft in den Kriegskünsten ausdrückt. Ab dem 5. DAN und Leitung eines Dojos bzw. Verbandes, in dem mehrere Sensei unterrichten, kann aus dem Sensei der SHIHAN werden.

Renshi

sind solche, die sich selbst diszipliniert haben und hoch qualifizierte Lehrer sind. Renshi bedeutet übersetzt „glänzende Lehrer"

Kyoshi

wird oftmals mit „senior instructor" oder „Hauptinstruktor" übersetzt, bedeutet aber wirklich „treuer Lehrer". Jemand, dem der Titel KYOSHI verliehen wird, soll sich als überzeugter Verfechter des Stils, dem er angehört, auszeichnen

Hanshi

ist der höchste Titel in japanischen Kampfkünsten. HANSHI wurde oftmals mit „Großmeister" übersetzt, wird aber heute mehr mit Senior-Meister übersetzt. Die wörtliche Übersetzung bedeutet beispielhafter Lehrer.

Kancho

bedeutet Präsident einer Vereinigung, Kaicho ist das auserwählte Mitglied einer Vereinigung, die Teil einer/s Ryu/Stiles oder mehrerer Stile oder Ryus sein kann.
Großmeister können Kaicho oder Kancho sein, aber nicht alle Kaicho oder Kancho sind Großmeister!  

weitere

High Quality Free Joomla Templates by MightyJoomla | Design Inspiration FCT