Stilrichtung

Goju-Ryu
harter und weicher Stil
Wado-Ryu
1934 von Sensei Hironori Otsuka gegründet
Shotokan
Eine Stilrichtung in der japanischen Kampfkunst Karatedo
Shotokai
Eine Stilrichtung im japanischen Karatedo
Shorin-Ryu
Große Karate-Stilrichtungsfamilie aus Okinawa
Shorei-Ryu
Entstehung mehr von den südchinesischen Stilen beeinflusst

Shito Ryu

am .

shitoryu kanji 160

Shito-Ryu
Kanji - Schriftzeichen

Dieser Stil wurde von Kenwa Mabuni gegründet und ist das umfangreichste „crossover“ (Vermischung, Verschmelzung), das es im Karate gibt.

Alle möglichen Einflüsse, nicht nur okinawanische, sondern auch chinesische Konzepte, sind in diesem Stil zusammengeführt. Begründet liegt dies darin, dass Mabuni Kenwa zwei Meister hatte: Higaonna Kanryo und Itosu Yasutsune. Mabuni ehrte beide Meister dadurch, dass er jeweils aus einer Silbe der Namen seiner Meister seine Stilrichtung benannte. Somit wurden Elemente des Shorin-Ryu (Itosu) mit Shorei-Ryu (Naha-Te) Elementen (Higaonna) verbunden.

Shito-Ryu ist eine schnelle, kraftvolle und artistische Stilart, die vom Wechsel von hart und weich lebt.

Besondere Katas, die in den anderen Stilrichtungen nicht trainiert werden und deren Ursprung der chinesische Kranich-Stil ist, sind Hakutsuru und Nipaipo. Neben diesen Katas entwickelte Mabuni Aoyagi, Juroku und Myojo.

High Quality Free Joomla Templates by MightyJoomla | Design Inspiration FCT