Meister

Previous Next
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ueshiba Morihei
sah die Harmonie und Liebe im Aikidô als Mittel, die Menschen der Welt zu vereinen
Funakoshi Yoshitaka
Funakoshis dritter Sohn
Nakayama Masatoshi
Sohn einer Kendo-Familie
Tetsuji Murakami
Verfechter des Shotokai 
Mabuni Kenwa
Der Begründer des Shito-Ryu
Tetsuhiko Asai
japanischer Meister des Karate-Do, Träger des 9. Dan
Keido Yamaue
gründete das Yamaue Ryu Aiki Jutsu
Tamayose Hidemi
der stille Meister
Higaonna Kanryo
Begründer des Naha-Te
Kase Taiji
Sohn eines Judo-Lehrers, trainierte bereits mit 6 Jahren
Itosu Yasutsune
wurde schon früh nach den Regeln der Samurai erzogen
Sokon Matsumura
sein Stil wurde stark durch alte chinesische Shaolin-Techiken geprägt
Isao Obata
war ein traditioneller Meister aus der Gruppierung Egami
Shigeru Egami
duldete absolut keine Abänderungen von Funakoshis Lehre
Hiroshi Shirai
Ehemaliger JKA-Instruktor, heute 10. Dan
Sakugawa Shungo
Er änderte seinen Namen in "Sakugawa" um, nachdem er...
Gogen Yamaguchi
wichtigster Schüler Myagis
Hidetaka Nishiyama
hatte die Vision, Karate zu allen Menschen in allen Altersklassen zu bringen
Funakoshi Gishin
Begründer des modernen Karate-do
Matsumora Kosaku
Mitbegründer des Tomari-Te
Choki Motobu
Ein harter Mann, adliger Abstammung
Massimo Abate
vermiitelt traditionsbewusstes Karate
Masutatsu Oyama
Sein eigentlicher Name war Hyung Yee
Chojun Miyagi
Der Begründer des Goju-Ryu Karate-Stils
Azato Anko
Einer der bekanntesten Meister des Okinawa-Karate

Tetsuhiko Asai

am .

Tetsuhiki Asai
(* 1935, † 16. August 2006)

war japanischer Meister des Karate-Do und Träger des 9. Dan-Grades bis zu seinem Tode. Nachdem er 1958 an der Takushoku-Universität graduiert hatte, wurde er in die Instructor-Klasse der JKAJapan Karate Association,
Japanischer Karate-Verband
aufgenommen, wo er unter anderem unter Funakoshi und Nakayama trainierte.

Er war als Instruktor in TaiwanInsel vor der südöstl.
Küste Chinas, früher
Formosa
und Hawaii tätig, bevor er Technischer Direktor der JKA wurde, diese Position behielt er bis 1990 inne. Bis zu seinem Tode war er Chefausbilder in seinem eigenen Verband, der JKS (Japan Karate Shotorenmei).

weitere

High Quality Free Joomla Templates by MightyJoomla | Design Inspiration FCT